Die nächste Veranstaltung

  1. Weihnachten Affing

    15. Dezember - 17. Dezember

Der Verein

Geschichte

Der Landsknechtstross 1504 wurde am 13.02.2005 durch 31 ehemalige Mitglieder der Gruppe Thierhauptner Landsknechte 1504 gegründet.
Zugleich mussten wir uns nach einem geeigneten Vereinssitz in der Umgebung umschauen. Wir wurden in dem nahe gelegenen Ortsteil Scherneck, dass zu der Gemeinde Rehling gehört, fündig.
Die neu gegründete Gruppe präsentierte sich, trotz wenig Mitteln mit neuem Elan, neuem Banner und vollen Veranstaltungskalender als der Landsknechtstross 1504.

Ziel

Unser Ziel ist es, die mittelalterliche Zeit in der ersten Hälfte des 16`ten Jhdt., die Zeit der Landsknechte und Marketenderinnen und deren Leben so historisch wie möglich darzustellen.

Wir nehmen teil an historischen Veranstaltungen, wie Stadtfesten, Burgfesten, Märkten und auch an Umzügen und historischen Schlachten.

Wir wirken gerne auch an Betriebsfesten mit.

Außerdem engagieren wir uns in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen um auch dort das mittelalterliche Leben, den Menschen nahe zu bringen.
Wir sind ein sehr aktiver Verein, der sich im Gebiet von Schwaben bewegt aber auch darüber hinaus.

 

Aktivitäten

Unsere Gruppe zeigt sich begabt im Schaukampf, Lagerleben mit prächtigen Zelten bis hin zum kleinen Handwerk. Auch für Kinderspiele lassen sich die ein oder anderen begeistern.

Unsere Darstellungen umfassen verschiedene Bereiche:

  • Aktives Lagerleben
  • Handwerkskunst
  • Schwert- und Schaukampfkunst
  • Vorführung von Feuerwaffen und Kanonen

wir können ein komplettes mittelalterliches Lager darstellen und dieses aktiv gestalten.

 

Erfahre mehr über unseren Verein

Unsere Aktivitäten

Langwaffen

Gar jeder Knecht und jedes Weib auf der Schlacht gefährlich Boden, muss mächtig sein mit Spieß und Hellebarde sich zur Wehr zu setzen, vor dem Ritter und dem Bauern. Dies soll auch Dir erschlossen werden, wenn Du es Dir ersehnst.

Bogenschützen

Zielsicher aus der Ferne treffen unsere Bogenschützen den Knecht der uns schaden und das Wild das uns laben will. Selbst das ballistische schießen wird von uns beherrscht ob Pfeilhagel in der Schlacht oder Feuerregen vor dem Einfall in die Stadt.

Schmiede

Mit wuchtigen Hammerschlägen lässt unser Metalicus Bälgeraugen leuchten und Erwachsene
staunen. Es entsprießen mit Wonne dem Eisen die schönsten Formen. Von Sperrspitze bis Drachenkopf für Kinder, aber auch ein Schwert dem tapferen Recken oder ein schönes Messer der Maid, erschafft er mit melodischem Klingen.

Zuber

Das nach dem Kampf auf eisigem Felde die müden Glieder wieder warm werden, dafür sorgt der Zubermeister. So ahlen gar fröhlich Knecht wie Weib des Abends im heißen Nass und lustiger Runde. An heissen Tagen kann es auch passieren das dort man auf eine planschende Schar Bälger trifft.

Feuerwaffen

Mit Handrohr, Vase oder Kanone stellen unsere Landknechte und Marketenderinnen sich dem
Feinde und lassen Ihn Pulver riechen und Blei schmecken.
Einige unserer Knechte verstehen sich auf das Handrohr und obwohl es unscheinbar anmutet, verbreitet der geübte Schütze Schrecken und Pein.
Mit donnernden Feuersalven vertreiben die Kanonen Tina, Else, Hedwig von Erlbach, Maria aus dem Frankenland und Isabella von Spanien jeden Kriegstreiber.

Lagerleben

Wir versuchen in unserem Landsknechtslager die damalige Zeit nachzuleben. Unser Lager besteht aus bis zu 20 Zelten. Mit eigenem Küchenzelt, Mannschaftszelt, großem Sonnensegel, dementsprechender Landsknechtstafel, Feuer- und Kochstellen. Bei uns wird das begehbare Lager groß geschrieben, das heißt, dass sich Jeder im Lager informieren und dort verweilen kann. Dadurch ist es erst möglich, das mittelalterliche Leben, den Menschen hautnah zu vermitteln.

Kochen

Wir kochen ausschließlich am offenen Feuer und versuchen uns an mittelalterlichen Speisen, was nicht immer einfach ist. Da wir doch nicht so erbärmlich essen wollen, wie es zu der damaligen Zeit war. Es gab oft Suppen, viel zu weich gekochtes Gemüse und nur Brot dazu. Fleisch so wie heute gab es nicht jeden Tag, so mussten sie mit dem was sie selbst anbauten auskommen. Es kann sich Jeder einbringen, die Speisen zuzubereiten, sei es mit schnipseln, herrichten, auf das Feuer achten (was eine wichtige Aufgabe ist), oder sich gar selbst am offenem Feuer zu versuchen.

Schwert- und Schaukampf

Wir haben Einige, die des Schwert führens mächtig sind und mit diesem sehr gut umgehen können.
Zumindest sollte jedes Mitglied die Grundkenntnisse sich aneignen, wenn sie ein Schwert mit sich führen wollen.Wie mit einem Schwert umzugehen ist, zeigen wir in der Fechtschule. Dort werden die Grundschläge, Paraden dargestellt, außerdem auch freies Fechten nach Thalhofer. Es hat sich ein kleines Häufchen zusammen getan, die auch so manchen Schaukampf zeigen

Der Haufen

Unsere Vorstandschaft

Unser Gefolge

Unser Vorstand

Mitglieder
89
Kinder
16
Vorstandschaft
5
Veranstallungen pro Jahr
12

Unser Gefolge

Sie prüft akribisch, das Gold und Gulden ja nicht in falsche Hände fällt.

Birgit Klaus Kassenprüfer

Verschrieben darauf, das Dukate oder Heller nicht des Kassiers Taschen fülle.

Martina Koch Kassenprüfer

Gar sauber sollen die Teller glänzen das nicht die Pest Euch alle holt, mit Lieb sie dies verichtet.
Des Abends noch in dunkler Kammer feilt sie an guten Wünschen.

Rosi Rüster Küchen Beauftragte und Geburtstagsfee

In heller Stube bei warmen Ofen soll neues Gewand entstehen.
Das Näher haben diesen Ort dazu ist sie berufen.

Rita Wachhausen Nähabend Beauftragte

Ein neumodisches Hexenwerk! Für viele ein Graus, doch dieser holt das Beste aus dem Äther raus.

Stefan Lentscher Internet Beauftragter

Er pflegt die Waffen und die Haut der Zelte, damit wenn wir es gebrauchen, jedes sein vollen Nutzen hat.

Alexander Grotz Lagerwart

An zweiter Stell im Haufen, er trägt das höchste Gut. Auf Bank,Tisch, Seil und Spieß hat er Acht.
Ja selbst im nachstellen alter Szene, ist er geübt.

Tobias Grotz Fähnrich, Lagerwart, Leiter Theatergruppe

Das Ordnung herrscht und alles trocken bleibt im Winter das ist sein Pflicht! Nur wenn der Kaiser ruft dann lässt er alles stehen und liegen.

Christian „Gummibär“ Karl Lagerwart und BOL Beauftragter
erfahre Neuigkeiten

Landsknecht Hurra 2017

Letzte Nachrichten

Vereinsausflug

Am Freitag den 27. Oktober begann unser diesjähriger Vereinsausflug. Das Ziel war die Jugendfreizeitstätte „Haus der Falken“ in Sonthofen. Bis ca. 16 Uhr waren fast alle angereist, die letzten erreichten uns abends gegen 18 Uhr. Bevor es Abendessen gab, besprachen wir im Beisammensein das Programm für Samstag und Sonntag. Nach dem Essen fanden sich Spielerunden […]

Herbstdrill in Schadeck

Ein familiärer kleiner Drill des Bundes der oberschwäbischen Landsknechte. Nur etwas über 130 Teilnehmer waren willig, in Schadeck in das Feld zu ziehen. Vom unserem Haufen waren diesmal auch nur sechs dazu bereit. Es wurde nicht mit Waffenübungen begonnen wie auf anderen Drills, sondern von Anfang an in die Schlacht gezogen. Die Nachmittage waren lang, […]

Bad Grönenbach

Auf diesem durchweg sonnigem und heiteren Fest, waren wir statt 15 nur 8 Teilnehmer, einige wurden kurz vorher krank, so war die Teilnahme dünn. Wir ließen uns trotz widriger Umstände, den Mut nicht nehmen und bauten zu sechst, da zwei kleine Kinder dabei, das Lager inkl. Zuber auf. Der Boden war am Aufbautag noch weich […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Unsere Freunde