Aktivitäten

Frühjahrsdrill in Kürnbach

Die Saison beginnt mit einem Highlight wie es sonst selten erlebt wurde. Im Museumsdorf in Kürnbach bei Bad Schussenried, wurden alle wieder ins 16´te Jahrhundert zurückversetzt. Mit 460 Teilnehmern war es der bisher meistbesuchte Drill ever. Bei strahlend blauem Himmel und viel Sonne, wurden wieder Schlachten geschlagen sowie abends, ordentlich der Sieg gefeiert. Da der Hauptmann Friedl leider für längere Zeit nicht sein Fähnlein führen kann, wurde der Hauptmann a.D. Rainer Kern in den Dienst zurück versetzt und machte dies mit der gewohnten Professionalität. Er und die anderen zwei Hauptleute Peter Sitzler und Olivier Weihing, boten uns ein Drill- Wochenende das großartig war. Wir begannen am Samstag mit Bewegungs- und Waffenübungen die gut durchdacht waren. So wurde zum Beispiel der Umgang mit der Kurzwehr, (Schwert, Dolch, Katzbalger) geübt. Die Bogenschützen haben Zielschießen auf kleine Holzklötze gemacht, super Übung, erdacht und mitgebracht von Wolfgang Stocker dem Bogenschützen Waibl.
Das Wetter war am Sonntag dann leicht bewölkt, was bei der morgendlichen Aktion half. Denn alle wurden zu kleinen Scharmützeln, durch das komplette Museumsdorf geschickt. Diesmal konnte man aber nicht vom Tross wiederbelebt werden, wenn man starb sondern musste, durch das Dorf zurück zum Alarmplatz.

Mancher musste vier bis fünfmal auf Totenwanderung. Am Alarmplatz wurde dann neu sortiert und wieder losgeschickt. Ein toller Plan alle hatten einen riesen Spaß sowie viel Bewegung. Die komplette Zeit wurden wir natürlich auch von Musketen-, Handrohr- Schützen und mobiler Artillerie unterstützt. Die schwere Artillerie sorgte mit einem tollen Bombardement für die nötige Atmosphäre. Am Nachmittag wurde für uns alle und für alle Besucher eine große Schlacht mit drei Fähnlein geschlagen. Mit 460 Mann und Frau, Reiterei und Kanonendonner schon unglaublich imposant.

Sehr loben muss ich auch das Essen mit dem wir von unseren Munderkinger Freunden, mit Hilfe von unserer Tina versorgt wurden. Sehr lecker!!! …keine all zulangen Wartezeiten da zwei Anstell- Schlangen.

Simon war auch nicht untätig, er hat mit der Unterstützung von Philipp und Alex die Schmiede wiederbelebt, das es nur so gedonnert hat.

Bedanken muss ich mich auch bei allen Teilnehmern, der Tross hat super mit Wasser versorgt und war immer zur Stelle wenn nötig. Alle Teilnehmer haben das Spiel als solches genommen, sind auch gestorben wenn getroffen, so macht es allen Spaß, Danke an alle Waffengattungen.

Ich freu mich schon unglaublich, Euch alle hoffentlich in Schadeck wiederzusehen!

Ein Gedanke zu „Frühjahrsdrill in Kürnbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.