Aktivitäten

Jahreshauptversammlung

Ein letztes Mal durfte Christina Bock als erste Vorsitzende zur Jahreshauptversammlung am 24.03.2019 begrüßen. Sie und weitere Mitglieder der Vorstandschaft legten ihr Amt nieder und machten Platz für neue Gesichter: René Wachhausen wurde zum ersten Vorstand gewählt, als Stellvertreterin verbleibt Christina Bock in der Vorstandschaft. Das Amt des Schriftführers übernimmt künftig Stefan Lentscher und als Beisitzer wurde Tobias Grotz gewählt.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Melanie Klein sowie die beiden Kassenprüfer Martina Koch und Birgit Klaus.

Simon Wackerl, der den Posten des Besitzers freigab, bleibt dem Verein als Lagerwart treu – zusammen mit Markus Garmatter. Im BOL wird der Verein zukünftig auch wieder von Christian Karl vertreten, gemeinsam mit dem neuen ersten Vorstand.

Bevor die Neuwahlen anstanden, wurde über das vergangene Jahr berichtet. Der Tross war an 15 Veranstaltungen beteiligt, zählt aktuell 89 Mitglieder und bleibt somit konstant. Bei den vielen Veranstaltungen im vergangenen Jahr war reges Interesse. Häufig wurden „ESEL“ spielende Knechte und Marketenderinnen angetroffen, die vergnügt bei jeder Witterung unter dem Sonnensegel Platz gefunden hatten. Auch widrige Umstände, wie ein weiter Weg zu den gekühlten Getränken, konnten der Stimmung nichts anhaben. 😀

Ebenfalls regen Zulauf hatte der jährliche Schmiede- und Nähkurs am Reservistenplatz in Todtenweis. Mit großem Erfolg wurden auf dem Affinger Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr die beliebten Engelslocken verkauft.

Zu Beginn der Sitzung entführte Christina Bock die Anwesenden in eine bewegende Zeitreise der letzten knapp 20 Jahre des Vereins. Vom Gründungstag der Thierhauptner Landsknechte, deren erste Aktivitäten, die Trennung von diesen und die Gründung des Landsknechtstross 1504 e.V. bis zum heutigen Tag. Viele schöne Erinnerungen und auch einige Regentage luden die Gäste auf Erzählungen ein. Sie zeigten ein farbenfrohes Potpourri Ihres und unseres Vereinslebens.

Nachdem das frühere Lager in Scherneck aufgegeben werden musste, stand auch der Umzug des Vereins auf der Tagesordnung. Zukünftig wird der Vereinssitz in Todtenweis sein – diese Satzungsänderung wurde einstimmig angenommen. Weitere Punkte auf der Tagesordnung wurden mit den 31 anwesenden Mitgliedern diskutiert, unter anderem DSGVO, Reparatur des Vereinsfahrzeugs und anstehende Veranstaltungen.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern für die schöne Zeit und freut sich auf den altbewährten Weg unter neuer Führung.

All Voll
Der Schreiberling

Ein Gedanke zu „Jahreshauptversammlung

  1. Die bayrische seit 2018 bestehende Tradtion,das ein Franke als neue Führungskraft folgt wird fortgesetzt.
    Das läßt für den neuen V1 großes erahnen.
    Erst V1 ,dann Obrist,aber ob der Wurm dann noch folgt?
    Herzlichen Glückwunsch Rene und Alles Gute für deinen neuen Job

    Joachm
    Landsknecht zu Altdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.