Veranstalltungen

Lichtenau

Dieses Jahr sind wir das erste Mal nach Lichtenau ins schöne Frankenland gereist. Bereits am Donnerstag haben einige von uns Ihre Zelte am Rand der Veste Lichtenau aufgebaut.

Freitag ging es für einige zum Abkühlen ins Freibad Lichtenau und ein paar andere nutzten die Zeit noch für eine Shoppingtour. Am Nachmittag ist dann der Rest angereist und es wurden alle Trossutensilien aufgebaut. Tina hat uns am Abend mit Ihrem (etwas feurigen) Kartoffel-Wurst-Gulasch verwöhnt. Lecker war’s. Und der Zuber wurde natürlich auch noch angeschürt.

Unser Lager erwachte am Samstag bei strahlendem Sonnenschein. Wir hatten ein wunderschönes Lager mit sehr vielen Schauzelten.

Den ganzen Tag und eigentlich auch das ganze Wochenende belästigten uns die vielen Wespen. Das sorgte für sehr viele kreative Schutzmaßnahmen.

Am Nachmittag wurde der Markt mit einem Umzug aller Lagergruppen in die Burg eröffnet, es gab eine Rede des Bürgermeisters und anschließend ein spektakuläres Ritterturnier. Zum frühen Abend hin marschierten unsere Landsknechte zur Schlacht um die Veste Lichtenau 1554. Fast alle sind aus der Schlacht unbeschadet heimgekehrt. Eine Kamerardin wurde durch einen Querschläger verletzt, hat sich dann aber schnell mit Havanna Club innerlich desinfiziert und ist dann um 20 Uhr ins Koma gefallen. Dank der Vitamine ging es ihr am nächsten Tag aber wieder gut.

Rene, Rita, Logan, Tobi und Leonie haben uns am Samstag einen Besuch abgestattet.

Beherrschendes Thema der Kochmannschaft war am Samstag das Abendessen. Es gab selbstgemachte Nudeln mit Pilzsauce und Schinken-Sahne-Sauce. Gerdl mit seinen diversen Helfern haben stundenlang Nudeln zubereitet. Lecker war’s.

Am Sonntag hatten wir wieder wunderschönes Wetter und es war wieder das gleiche Programm wie am Vortag. Diesmal gab es aber keine Verletzten bei der Schlacht. Wir bekamen von der Tina als verspätetes Mittagessen Braten mit Spätzle und Salat. Sehr, sehr lecker.

Am Abend mussten wir leider noch bei sehr hohen Temperaturen abbauen, das hat aber trotzdem sehr schnell geklappt.

Fazit: Tolles Fest mit einem super Veranstalter und einer top Location. Wir sind nächstes Jahr wieder mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.